logo
Start → Dialog → Straßen ins digitale Disaster

Straßen ins digitale Disaster

- Vollständigen Dialog anzeigen -
left_corner Erstellt am: 03.01.2017
Fragen an Timotheus Höttges
Managerfragen.org - Stellen Sie Managern Ihrer Wahl eine Frage bei managerfragen.org. Und wir veröffentlichen Ihre Frage und bitten Manager um Antworten - fair, öffentlich, direkt.

Sehr geehrter Herr Höttges, wie werden Sie, einst der CEO eines sehr bedeutenden und zukunftsbestimmenden Telekommunikationsunternehmen, einmal in die Vergangenheit zurückblicken, wenn Sie erkennen, dass Ihre Rolle in der Geschichte mit der eines Oppenheimers durchaus vergleichbar ist? Traditionell war die Telekommunikation in nationaler, meist staatlicher Hand und ermöglichte eine freie, sichere und zuverlässige Kommunikation in der Gesellschaft. Mittlerweile beherrschen digitale Plattformen wie Facebook & Co die Datenströme der Kommunikation und dank Big Data kann massiv auf ganze Gesellschaften Einfluss genommen werden. Damit gibt nicht nur jeder Einzelne seine informationelle Selbstbestimmung auf, sondern vielmehr wird eine ganze Gesellschaft instrumentalisiert. Sie ziehen sich mit der Deutschen Telekom immer mehr aus dem Internet zurück und Fokussieren sich auf die Infrastruktur. Die einzige noch bedeutende digitale Kommunikationsform in Telekom-Hand ist E-Mail. Und auch hier lässt sich erahnen, dass es nicht mehr von langer Dauer sein wird. Sie planieren die Datenautobahnen in Europa für schnellen und reibungslosen Zugang zur digitalen Welt und entziehen sich gleichzeitig einer sinnvollen und verantwortungsvollen Mitgestaltung dieser Welt, weil Sie das Füllen der Datenleitungen jenen überlassen, die keine gesellschaftliche Verantwortung kennen und den Schutz unserer Privatsphäre mit Füßen treten. Was wird ihr Vermächtnis sein, wenn Sie in ein paar Jahren zurückblicken werden…

mehr lesen...
Missbrauch melden
Kommentar der M F 'O Redaktion:

Lieber Fragensteller, vielen Dank für Ihre Frage. Wir reichen die Frage nun an eine öffentlich zugängliche Emailadresse des Managers oder seines Unternehmens weiter und bitten um die Beantwortung Ihrer Bürgerfrage. Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob und wie der Manager reagiert. Ihr Redaktionsteam von managerfragen.org