logo
Start → Dialog → Vereinnahmung durch Pegida

Vereinnahmung durch Pegida

- Vollständigen Dialog anzeigen -
left_corner Erstellt am: 04.10.2016
Fragen an Dieter Hallervorden
Managerfragen.org - Stellen Sie Managern Ihrer Wahl eine Frage bei managerfragen.org. Und wir veröffentlichen Ihre Frage und bitten Manager um Antworten - fair, öffentlich, direkt.

Lieber Herr Hallervorden, wir werden gerade Zeuge einer Spaltung der Gesellschaft. Pegida und ähnliche Organisationen vergiften gezielt die Stimmung, appellieren an Missgunst und Neid, fördern Angst und Wut, die ihren Mitläufern die Illusion von Ermächtigung geben. Dazu verbreiten sie falsche Fakten, hetzen gegen Flüchtlinge ("Wir wollen keine Salafistenschweine") und gegen demokratisch gewählte Volksvertreter ("Merkel muss weg") und mobilisieren auf den Straßen einen Mob ("Wir sind das Volk"), der unsere Errungenschaften einer offenen, freien Gesellschaft nutzt und zugleich mit Füßen tritt. Bestätigt durch diesen offen zur Schau getragenen Hass werden Flüchtlingsheime in Brand gesteckt, Ausländer beschimpft, in Schleswig-Holstein wurde nun ein Bürgermeister, der sich für Flüchtlingsheime einsetzte, hinterrücks niedergeschlagen – es braucht nicht mehr viel Phantasie, um sich an die Anfänge der Nazizeit zu erinnern. Letzte Woche durfte ich diese Volksverhetzer live unter der BärGiDa-Flagge in unseren Berliner Straßen erleben. Dabei wurden die o.g. Parolen musikalisch eingerahmt durch Ihren "Erdogan-Song". Nun zu meiner Bitte und Frage an Sie: Sie haben sich ja bereits öffentlich von Pegida distanziert. Scheinbar war das noch nicht deutlich genug. Es ist Zeit, dagegenzuhalten und die Vorstellung von der offenen Gesellschaft phantasievoll zu propagieren! Lassen Sie es bitte nicht zu, dass Pegida und Sympathisanten sich durch Ihre Prominenz ermutigt und bestätigt fühlen und Ihre Satire für ihre Mobilisierung missbrauchen. Können Sie verhindern, dass Ihre Lieder auf Pegida-/BärGiDa-Demonstrationen gespielt werden? Welche Möglichkeiten sehen Sie persönlich als Kulturschaffender, als Satiriker, als Unternehmer, als Mitglied der FDP und als Person des öffentlichen Lebens, auf diese Stimmung einzuwirken? Wie könnte man die Lügen von Pegida entlarven? Ich würde mich sehr freuen, von Ihnen zu hören! Herzliche Grüße Florian Junge

mehr lesen...
Missbrauch melden
Kommentar der M F 'O Redaktion:

Lieber Fragensteller, vielen Dank für Ihre Frage. Wir reichen die Frage nun an eine öffentlich zugängliche Emailadresse des Managers oder seines Unternehmens weiter und bitten um die Beantwortung Ihrer Bürgerfrage. Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob und wie der Manager reagiert. Ihr Redaktionsteam von managerfragen.org